Zuerst stellen wir Ihnen den ältesten Nationalpark Südafrikas vor, den Hluhluwe–iMfolozi Park, dieser liegt nördlich von Durban. Das knapp 900 Quadratkilometer große Schutzgebiet ist vorrangig für die Rettung der bedrohten Breitmaulnashörner da. Die üppige und vielfältige Vegetation bietet aber auch Lebensraum für viele Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien. Neben den Big Five (Löwe, Elefant, Nashorn, Büffel und Leopard) kann man hier Geparde, Wildhunde, Giraffen, Nyalas und südafrikanische Antilopen finden.

Der Park ist wesentlich kleiner als der bekannte “Krüger Nationalpark“, aber dafür finden auch weniger Touristen ihren Weg hierhin. Als Unterkunft empfehlen wir Ihnen die „Rhino Ridge Safari Lodge“, diese liegt angrenzend am Park und bietet von überall einen freien Blick in die herrliche Landschaft. Der Park ist von einem Zaun umgeben, sodass Sie sich rund um die Lodge frei und sicher bewegen können. Die Lodge besteht aus 8 luxuriösen Villen, 4 Suiten, 2 Familiensuiten sowie 2 Honeymoon Suiten.

 

Der iSimangaliso-Wetland-Park liegt an der südafrikanischen Ostküste und befindet sich nahe der Kleinstadt St. Lucia. Der Park ist ein enormes Naturschutzgebiet, von der UNESCO geschützt und in verschiedene Parks und Reservate unterteilt. Eine unglaubliche Vielfalt an Biotopen umgibt den 40 Kilometer langen Lake St. Lucia, er ist das Herzstück des Parks. Es gibt viele kleine Schutzgebiete, dort können Sie vom Boot aus Krokodile und Flusspferde beobachten.

Entlang des 200 Kilometer langen Küstenstreifens befinden sich die zweihöchsten bewaldeten Sanddünen der Welt. Etwas nördlich vom Park empfehlen wir Ihnen die „Thonga Beach Lodge“ als Unterkunft. Die Lodge besteht aus 12 Chalets, 7 davon liegen in einem Dünenwald aufgrund der Lage und der Größe sind diese perfekt für Familien geeignet. Wer es gerne etwas luxuriöser im Urlaub mag, dem empfehlen wir eins von den zwei Deluxe-Chalets mit Plunge Pool und tollem Meeresblick. Die Lodge liegt direkt an einem unberührten Traumstrand und bietet alles für einen Schnorchel- oder Tauchtrip.

 

Als letzten Park empfehlen wir Ihnen den Kgalagadi-Transfrontier-Nationalpark, dieser erstreckt sich vom äußersten Norden Südafrikas über Namibia bis weit ins benachbarte Botswana. Dieser einmalige Park wartet mit allen Geschöpfen der Kalahari-Wüste von Antilopen bis hin zu Erdmännchen. Nicht zuletzt ziehen Sie die roten, flimmernden Dünen schnell in ihren Bann und sorgen für eine ganz besondere Erfahrung und Stimmung. Zur Übernachtung im Park stehen Ihnen drei traditionelle Rest Camps zur Verfügung. Wer Luxus in der Wüste sucht, der wird in der "!Xaus Lodge" verwöhnt. Die Lodge liegt auf einem roten Dünenkamm mitten im Nationalpark. Von dem hauseigenen Aussichtsdeck können Sie den einmaligen Sternenhimmel beobachten.