Auf der Dampier Halbinsel liegt das bezaubernde Küstengebiet Cape Leveque, ein unberührtes Paradies mit türkisblauem Wasser und lebendigen roten Klippen, wo Besucher Wissenswertes über die Kultur der Saltwater People vom Stamm der Ardi erfahren können. Sie wird geprägt von einerr spektakulären Küstenlandschaft mit atemberaubenden Stränden.

Diese wilde Küste ist Heimat für Fische, Schildkröten, Seekühe, Magrovenkrabben, Wale und Delfine. Neugierige können ihre Fertigkeiten ausprobieren und bei der Hunter´s Creek Tagalong Tour mit Brian Lee, einem Stammesältesten der Ardi, Mangrovenkrabben fangen.

Das Cape Leveque im Norden von Broome erreicht man nur per Allradfahrzeug oder mit dem Flugzeug. Entdecken Sie die wechselnden Landschaften und genießen Sie die endlosen Strände und das kristallklare Wasser beim Schnorcheln. 

Allradfahrt Richtung Norden. Auf dem Weg zur Aboriginal Kommune Beagle Bay erfahren Sie mehr über die australische Geschichte. Weiterfahrt zur Cygnet Bay Pearl Farm. Nach dem Mittagessen erhalten Sie bei einer geführten Tour einen Einblick in die außergewöhnliche Perlenzucht. Eine weitere Kommune ist One Arm Point, die im Meer Kreiselschnecken züchten, nahe dem Buccaneer Archipel, berühmt durch den 12 m hohen Tidenhub. Am Cape Leveque, auch als Kooljaman bekannt, haben Sie die Möglichkeit an den weiten Stränden, für die das Cape berühmt ist, spazieren, baden oder schnorcheln zu gehen. Die Rückkehr nach Broome können Sie per Kleinflugzeug antreten. Der Flug dauert 60 Minuten und bietet Ihnen fantastische Ausblicke.

Leistungen: Allrad-Safari bzw. Allrad-/Flug-Safari mit englischsprechender Reiseleitung; Transfers, Mittagessen, Tee/Kaffee, Schnorchelausrüstung.

Reisepreis auf Anfrage