So eine Reise ist gerade dann ideal, wenn die Kinder noch recht klein sind und außer den üblichen Grundbedürfnissen wie Essen, Schlafen und ihre Eltern nichts benötigen. Australien eignet sich hervorragend als Fernreiseziel für die Elternzeit. Die meisten Australier sind sehr angenehm und rücksichtsvoll gegenüber Kindern. Es gibt viele Campingplätze über das Land verteilt, die sehr familienfreundlich sind, oft mit Pool und Spielplätzen. Man sollte frühzeitig mit den Reisevorbereitungen beginnen, denn eine gute Vorbereitung bedeutet weniger Tränen beim Baby und weniger Stress bei den Eltern. Nicht nur die Eltern, auch das Baby benötigt einen Reisepass. Für Kinder ist ein Kinderreisepass notwendig, Kinder können nicht in den Pass ihrer Eltern eingetragen werden.

Auch ein Touristen-Visum für Australien muss vorher online beantragt werden. Zwischen Deutschland und Australien gibt es keinVersicherungsabkommen, daher lohnt es sich rechtzeitig eine Reiseversicherung abzuschließen, dass die Arzt- und Krankenhausrechnungen sowie bei Bedarf den Rücktransport sichert und organisiert. Für Eltern ist es enorm wichtig im Notfall schnell einen Arzt zu erreichen. Entlang der Ostküste von Cairns bis nach Melbourne ist die Bevölkerungsdichte hoch, sodass ein Arzt nicht weit entfernt ist. Besonders beliebt ist die Route von Cairns nach Sydney, vom Opernhaus bis hin zu Regenwäldern werden die schönsten Highlights von Australien präsentiert.


Sie sollten schon frühzeitig nach günstigen Flügen schauen, da jede Airline verschiedene Preise für die Reise mit Baby berechnet. Das richtige Wohnmobil für Eltern und Baby ist auch ein wichtiger Bestandteil Ihrer Reise. Es ist notwendig ein Wohnmobil zu wählen, an dem sich ein Kindersitz richtig befestigen lässt. Auch der richtige Sonnenschutz ist, wenn man mit Kleinkindern unterwegs ist unverzichtbar.


Wir stehen Ihnen tatkräftig für Fragen zur Seite! Einer großartigen Auszeit in Australien während der Elternzeit steht nichts im Wege!