Papua Neuguinea
Ihre Papua-Neuiguinea-Reise

Reisen Sie nach Papua-Neuguinea mit Westtours!

Entdecken Sie Papua-Neuguinea mit den Spezialisten!Ob Kreuzfahrt-Reisen, Rundreisen oder Camper-Reisen, wir erfüllen alle Ihre Wünsche für perfekte maßgeschneiderte Papua-Neuguinea Reisen.
Rundreisen Papua Neuguinea

Rundreisen

Auf Ihrer Rundreise kombinieren Sie die verschiedenen Gebiete Papua-Neuguineas - ein einmaliges Reiseerlebnis.
Papua Neuguinea Tauchreisen

Tauchreisen

Ein wahres Taucher-Paradies: azurblaues Wasser, bunte Korallenriffe und erstaunliche submarine Schluchten.

Reisen Sie nach Papua Neuguinea und entdecken Sie ein wahres Reiseparadies Ihre Reise auf Papua Neuguinea. Ein einzigartiges Abenteuer!
Jede Reise nach Papua Neu Guinea birgt neue Abenteuererlebnisse und unvergessliche Momente. Ob man bei Einheimischen unterkommt oder sich ein schickes Hotel gönnt, die Festivals besucht oder den 4.000 Meter hohen Mount Wilhelm erklimmt, die Urlaubsaktivitäten auf Ihrer Reise sind unzählbar. Jedes Gebiet in Papua Neu Guinea ist eine Reise wert.

Ob die Regenwaldzonen in den Feuchtgebieten, die Küstenregion, traumhafte kleine Inseln oder faszinierende Berglandschaften, Ihre Reise nach Papua Neuguinea wird unvergesslich!

Papua - Neuguinea (PNG) befindet sich unter dem Erdäquator und über Australien. Papua Neuguinea besteht aus der Hauptinsel und einer Reihe verschiedener Inseln im Osten. Zu den größten dieser Inseln zählen z.B. New Britain, Solomon Islands und Bouganville Island.

Das geologisch betrachtet Jugendalter der Insel spiegelt sich an der Existenz atemberaubender Feuer speienden Berge wider, besonders auf Neubritannien. Die Hauptinsel wird von den „Owen Stanley Ranges“ durchzogen, einem faszinierenden Gebirgszug mit kontrastvollen Tiefgebieten. Die wichtigsten Wasseradern der Insel sind Fly River und der Sepik.

Bevölkerung Papua Neuguineas
Die Gesamtbevölkerung von Papua - Neuguinea beträgt rund 6,3 Mio. Menschen. Etwa 30% davon, lebt im Bergland. Es handelt sich dabei zum größten Teil um Papua und Melanesier. Darüber hinaus leben auf der Insel auch einige Minderheiten wie z.B. Mikronesier, Polynesier und Einwanderer aus China und Australien.


Deutsche und Österreicher bekommen bei der Ankunft ein gebührenfreies Touristen-Visum, mit dem eine gesamte Reisezeit von max. 60 Tage erlaubt ist. Sie benötigen ebenfalls auch ein Rück- oder Weiterflugticket, ihren Pass, welcher noch zumindest 180 Tage über das Datum Ihrer Rückreise gültig sein muss.


Für Ihre Reise nach Papua Guinea sind keine bestimmten Schutzimpfungsmaßnahmen bekannt. Die Gefahr einer Malariainfektion besteht allerdings übers ganze Jahr, vor allem in den Regenmonaten: von Februar bis März und von Oktober bis November.
Diesbezüglich sollten Sie am besten vor Ihrer Reise mit Ihrem Arzt Rücksprache halten.


Wetter auf Ihrer Papua Neuguinea Reise Infolge ihrer topografischen Merkmale (Insel, Meer und Berge) erweist sich das Wetter Papua Neuguineas als facettenreich. Die südöstlichen Windkräfte zwischen Mai und Oktober und nordwestlichen Zyklon-Winde zwischen Dezember und März sorgen für die Entstehung von zwei Jahreszeiten.

Das Wetter kann man allerdings über das ganze Jahr als eher feucht und regnerisch bezeichnen. Wenn Sie zwischen November und März reisen, erwartet Sie ein eher regnerisches Wetter. Abhängig von der Höhenlage Ihres genauen Reiseziels kann die Temperatur in Papua Neuguinea stark variieren: zwischen 38° C im Küstengebiet und 0°C in den Bergen. Durchschnittliche Temperaturen in der Küstenregion schwanken zwischen 25°C und 35°C. Erhebungen weisen dagegen deutlich niedrigere Temperaturen auf (20°C bis 28°C).

Wenn Sie nach Papua Neuguinea reisen möchten, können Sie sich von etwas sicher sein: Auf Ihrer Reise können Sie über das ganze Jahr mit konstanten angenehmenen Wassertemperaturen und mit viel Sonne (7 Std.) rechnen.


Im Vergleich mit Zentraleuropa beträgt der Zeitunterschied in der Winterzeit + 9 Std. In den Sommermonaten sind es +8 Std.


Auf Papua Neuguinea existieren über 830 Urvölker-Sprachen und Dialekte. Hiri Motu und Pidgin sind allerdings die, die am meisten gesprochen werden. Englisch ist allerdings nicht nur die Landes- sondern vor allem die Geschäftssprache


Die offizielle Zahlungsmittel Papua-Neuguineas ist der PGK (Kina). Euro können Sie z.B. bei Ihrer Einreise in Port Moresby Airport wechseln. Bar können Sie darüber hinaus in der Bank oder an Geldautomaten abheben. In fast allen Hotels und Geschäften werden die gängisten Kreditkarten akzeptiert.

Tipp für Ihre Reise
Kinas sollten Sie am besten in kleinen Geldscheinen wechseln. Wieso? Wenn Sie z.B. durch etwas abgeschiedene Gebiete reisen, kann Geldwechseln nicht immer einfach sein.

Tauchen in Papua Neuguinea
Papua - Neuguinea hat recht zahlreiche grandiose Tauchgebiete. Unter Reisenden gelten z.B. Madang, die Kimbe Peninsula und Port Moresby als die schönsten und bekanntesten Highlights. Ein kristallklares Meer, schillernde Korallenriffe und tiefliegende Unterwasser-Schluchten machen aus Papua Neuguinea ein echtes Märchenland für eine unvergessliche Tauchreise.
Besonders attraktiv für alle Tauch-Liebhaber sind vor allem unzählige kleine Korallenriffe rund um die Inseln, welche als fast unberührt gelten. Eine weitere erstaunliche Sehenswürdigkeit für alle Taucher sind die verschiedenen Schiffs- und Flugzeugwracks vor der Küstenlinie, welche noch aus dem 2. Weltkrieg stammen.

Tauchen in Papu Neuguinea: Kimbe Bay und das Walindi Plantation Resort
In Kimbe Bay finden Sie das „Walindi“ Tauchresort, einen der atemberaubendsten Tauch-Hotspots im ganzen Land. Reisen Sie in dieses Tauchparadies und entdecken Sie seine grandiose natürliche Vielfalt. Mit der Erkundung dieser atemberaubenden Meereswelt begannen Max und Cecily Benjamin im Jahr 1969. Einige Jahre danach, in 1983, bauten sie das „Walindi Plantation Resort“, welches unter Tauchern immer bekannter wurde und heute Gäste (nicht nur Tauch-Fanatiker) aus aller Welt empfängt.
Das Tauch-Resort genießt eine hervorragende Lage: direkt vor der wunderschönen Kimbe Bay, von einer subtropischen Flora umrandet und mit einem beeindruckenden Rundblick auf die Küste.

Das Walindi Resort wird alle Erwartungen erfüllen, die Sie an Ihre Tauchreise haben. Reisen Sie und entdecken Sie dieses traumhafte Resort und lassen Sie hier lang erträumte Wünsche in Erfüllung gehen? Ein auffälliges Charakteristikum des Resorts, welches übrigens sich in der West New Britain Provinz befindet, sind die verschiedenen Felsformationen, die aus den tiefen Gewässern emporsteigen. Darüber hinaus finden Sie hier zahlreiche erstaunliche Riffsysteme, wo Sie erstaunliche Giganten aus dem Meer und ebenfalls verschiedene (Meeres)Säugetierarten in ihrer natürlichen Umgebung bewundern können. Beim Tauchen können Sie hier z.B. Speerfische, Pottwale, Hammerhaie, Orcas und Delfine beobachten.

Lassen Sie also Ihr Traum wahr werden und schwimmen Sie z.B.an der Seite atemberaubender Meereskolossen und anderer faszinierenden Meerestierarten.


• Übliche Sichtweite unter Wasser: 15-50 Meter
• Saisonbedingte Beobachtung von Pottwalen und Orcas
• Verschiedene Arten von Seepferdchen
• Verschiedene gewaltige Korallenformationen
Tauchen im Walindi Kimbe Bay Tauchen in Papu Neuguinea: Rund um Rabaul
Rabaul befindet sich am Abgrund eines Vulkan, der zum aller letzten mal 1994 Feuer spuckte. Im Verlauf des Krieges diente Rabaul als eine japanische Militärbasis. Im Hafen und im anliegenden Meer sind aus diesem Grund heute noch unzählige Schiff- und Flugzeugwracks zu finden. Sie sind direkt einfach vom Schiff oder selbst vom Strand aus erreichbar und erweisen sich immer wieder unter den Tauchern als ein eigenartiges Highlight. In Rabaul finden Sie außerdem mehrere wunderschöne Riffsysteme, wo Sie beim Tauchen erstaunliche Meeresbewohner bewundern können, wie z.B. bunte faszinierende Fische und außergewöhnliche wirbellose Tierarten.

• Übliche Unterwassersichtweite: 15 - 50 Meter

• mehrere Flugzeug- und Schiffwracks aus dem 2. Weltkrieg


Kavieng und Lissenung Island Resort Kavieng & Lissenung Island Resort
Lissenung Island befindet sich in Kavieng, direkt vor der Küstenstreife zwischen dem Bismarck Sea und dem Südpazifik. Lissenung gilt al ein echtes Unterwasser-Paradies. Die Tauchstation auf dieser winzigen privaten Insel wird von hochragenden Palmen und traumhaften Stränden umrandet.
Im südlichen Teil des Erdäquators beträgt die Wasser- Durschnittstemperatur unabhängig von der Jahreszeit etwas 28 bis 30°C. Hier entstehen nicht selten starke Wasserströmungen, welche zahllose Riffformationen und enge Kanäle fluten. Dieser Zeitpunkt ist mehr als optimal, um verschiedene erstaunliche Exemplare der Unterwasserwelt zu beobachten wie z.B. Barrakudas, Thunfische , Haie, Makrelen und winzige Mantarochen. Aufgrund dieser enormen Unterwasser-Vielfalt gelten Tauchausflüge hier als besonders kontrastreich.

Am Hausriff können Reisegäste während des Tages kostenfrei schwimmen und schnorcheln. Es gibt hier keine besonders optimale Jahreszeit zum Tauchen. Tauch-Erfahrene bevorzugen allerdings die Zeit zwischen April und Juni und die zwischen September und Dezember. Dies wahrscheinlich weil die regenreichsten Monate Januar, Februar und März sind.
• Übliche Sichtweite unter Wasser: 20 bis 40 Meter • Verschiedene Schiffs- und Flugzeugwracks • Mantarochen, Barrakudas, und der außergewöhnliche Mandarinfisch • Muck Diving, Unterwasserkanäle, Unterwasserhöhlen

Das Tufi Resort
Das Tufi Tauch-Resort finden Sie an der östlichen Küste der Hauptinsel Papuas. Tufi erreichen Sie mit dem Flugzeug ab Port Moresby in ca. 50 min. Additional zu der Region der drei Fjorde ist die Salomonensee auch ein bekanntes Tauchgebiet, wo ebenfalls Schnorcheln eine sehr beliebte Urlaubsaktivität ist.

Tauchausflüge können Sie über das ganze Jahr unternehmen. Die Wasser-Durschnittstemperatur beträgt ganzjährig in etwa 26 bis 29°C. Als eine optimale Zeit zum Tauchen erweist sich der Zeitraum zwischen November und Juni. Die meisten Niederschläge fallen von Dezember bis März.
Fast alle Riffsysteme hier gelten noch als unberührt. Ob Muck und Macro Tauchen in den Fjorden, an den Riffen oder in der Salomonensee, Sie können alle Tauch-Hotspots der Zone besuchen. Diese liegen wirklich nah aneinander. In den Gewässern von Tufi finden Sie zahlreiche Fischarten wie etwa Makrelen und Barrakudas, unzählige Haiarten wie z.B. den extraordinären Hammerhai, darüber hinaus auch Mantarochen und Meeresschildkröten.

• Übliche Unterwassersicht: 30 Meter
• Steilwände, Unterwasserkanäle, Strömungstauchausflüge, Muck und Macro Diving
• Ebenfalls unter Schnorchlern als ein einmaliges Highlight bekannt
• Makrelen, Barrakudas, Mantarochen, Schildkröten, verschiedene Korallenarten

Vielfältige Reiseaktivitäten in Papua Neuguinea
Wie gesagt, die Fülle an Aktivitäten in Papua Neu Guinea ist unerschöpflich: Trekking, Schnorcheln, Vogel Beobachtungen, Tauchen, Surfen, Angeln, Golfen und die Besichtigung der Vulkane sind nur einige davon. Die vielen Märkte und Kulturstätten der Einwohner laden ein, das Land aus neuen Perspektiven kennenzulernen.


Papua Neu Guinea ist eins der letzten Länder auf unserer Erde mit einer unberührten Natur. Rauschende Wasserfälle im Dschungel, der drittgrößte Regenwald der Welt, und eine unvergleichbare Unterwasserwelt: das Natur- und Kulturerlebnis auf Ihrer Reise ist mehr als einzigartig.

Vegetaion Nautr in Papua Neuguinea
Die Fauna Papua Neuguineas ist unverwechselbar: In Papua Neuguinea leben unter anderem der größte Falter, der größte Schmetterling und die größte Taube der Welt. Die Flora des Landes ist ncht weniger erstaunlich: In den Wäldern Papua Neu Guineas gedeihen z.B. mehr als 300 verschiedenartige Orchideen.

Kultur Papua Neuguinea
Papua Neuguinea ist ein Land reich an Tradition und Kultur. Über 700 unterschiedliche Sprachen werden noch heute hier gesprochen. Auf Ihrer Rundreise durch das Land werden Sie in den zahlreichen Dörfern nicht nur herzlich begrüßt, Sie nehmen außerdem an höchst interessanten Ritualen und Tanzzeremonien teil.



Website powered by Primarix
  • © 2017 Westtours-Reisen GmbH & Co Touristik KG • Friedrichstraße 57 • 53111 Bonn  |  AGB |  Impressum   |  Datenschutz   |